Produktzyklus bei Duravit

Die Nachhaltigkeit eines Produkts kommt nicht von ungefähr, sondern zeichnet sich bereits im Vorfeld ab, bei dessen Entstehung. Deshalb investiert Duravit seit Jahrzehnten erhebliche Mittel, Zeit und Energie in Forschung und Entwicklung – ein Einsatz, der sich später auszahlt, für Unternehmen, Verwender und Umwelt.
Permanente Forschung und Entwicklung für optimale Lösungen
Im Fokus bei Entwicklern und Designern stehen dabei wasser- und energie-effiziente Lösungen, ebenso wichtig sind eine umweltverträgliche Fertigung, langlebige Formen, die auch über Jahre hinaus ihre Modernität behalten und eine einfache Montage der Produkte. Um zu bestmöglichen Ergebnissen zu gelangen, sucht Duravit den Dialog mit seinen Kunden, dem Sanitärfachhandel und -handwerk ebenso wie den Endverbrauchern. Auf nationalen und internationalen Messen, auf Seminaren und in Kunden-Experten- Gesprächen werden Wünsche, Anregungen und Kritik aufgenommen, analysiert und weiterverwertet.Umweltverträglichkeit von Materialien und Einsatzstoffen

keramik_rohmasse-schlicker_220x150.jpg
Die Grundmasse der Keramik besteht ausschließlich aus natürlich vorkommenden Rohstoffen.

Auswahl und Einkauf der Materialien und Bauteile unterliegen bei Duravit strengen ökologischen und ökonomischen Auflagen. In der Badmöbelproduktion werden hauptsächlich Hölzer aus einheimischen Beständen verarbeitet, alle Hölzer stammen aus PEFC zertifizierter, nachhaltiger Forstwirtschaft. Bei Zukaufteilen werden ausschließlich geprüfte Produkte eingesetzt, in Bezug auf deren Umweltrelevanz werden Unbedenklichkeitsbescheinigungen eingefordert, falls notwendig. Vor dem Einkauf von Einsatzstoffen und Chemikalien werden Technische Datenblätter für Zukaufteile und Sicherheitsdatenblätter für Rohstoffe und Chemikalien eingeholt, die in einem für jeden Mitarbeiter zugänglichen System abgelegt werden. Dabei wird permanent geprüft, ob ein Einsatzstoff durch ein weniger umweltbelastendes, gefahrloseres Produkt ersetzt werden kann. Darüber hinaus werden Einkaufsmengen so gebündelt, dass die Beschaffung ökonomisch und ökologisch sinnvoll erfolgen kann.

Unbedingte Produktsicherheit

belastungstest_220.jpg
Sanitärkeramik auf dem Prüfstand

Der unbedingten Sicherheit der Produkte gilt bei Duravit höchstes Augenmerk. Alle keramischen Produkte und Badmöbel entsprechen den grundlegenden Anforderungen entsprechender EU-Richtlinien, sind CE-gekennzeichnet und unterliegen strengen internen Qualitätsanforderungen, die zum Teil auch über die offiziellen Normen hinausgehen. Im Laufe der Produktentwicklung werden zahlreiche interne und externe Prüfungen durchgeführt, hinsichtlich Sicherheit, Hygiene, Bedienbarkeit, Geräuschreduzierung und Schallschutz. Alle Produkte durchlaufen strenge Belastungstests, Badmöbeltüren z. B. werden 120.000 mal geöffnet und geschlossen. Alle elektrifizierten Badmöbel werden auf ihre elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) hin geprüft und nach VDE- bzw. UL-Normen gefertigt. Vor dem Versand wird jedes Einzelstück einem Funktionstest unterzogen.

Produkte werden verwertet
Alles nach Kräften wieder in den Kreislauf zu bringen, ist erklärtes Ziel bei Duravit. Sämtliche bei Duravit eingesetzten Werkstoffe können einer Verwertung zugeführt werden: Nicht verkaufsfähige Sanitärkeramik wird in verschiedenen stofflichen Verwertungen zugeführt Bei Sanitäracryl erfolgt eine thermische Verwertung. Bei den Badmöbeln werden generell nur verwertbare Rohstoffe wie ABS-Kunststoffe, Plattenwerkstoffe, Beschläge und Glas eingesetzt. Weil gut demontierbar, können die Möbel den Rohstoffen entsprechend einer Verwertung zugeführt werden. Verantwortungsvoll von Anfang an. Der Produktzyklus bei Duravit.

Intelligentes Verpackungsmanagement
Die Verpackungen für Duravit-Produkte bestehen, übrigens genau wie die technischen Dokumentationen und Montageanleitungen, aus bis zu 60 % recyceltem Altpapier und lassen sich zu 100 % wiederverwerten.

sensowash_packaging_220.jpg

Duravit Verpackungen werden, wo immer es geht, gesteckt und nur unterstützend an Stellen geklebt, die einer besonderen Belastung ausgesetzt sind. Es finden jedoch keine anderen „fremden Hilfsmittel“, wie zum Beispiel Metallklammern zum Zusammenhalten der Kartons, Verwendung. Ein intelligentes Verpackungsmanagement erlaubt es, Paletten mit verschiedenen Packungsgrößen optimal zu bestücken: So wird beim Transport kein wertvoller Platz verschwendet. Bei der Entwicklung der Verpackungen wird durch intelligente Anordnung der Zuschnitte und Einleger unnötiges Auspolsterungsmaterial wie z. B. Schaumstoff oder Styropor weitestgehend vermieden, und das Produkt ist dennoch bestens geschützt. In Deutschland und Österreich nimmt Duravit zudem an den Rücknahmesystemen Interseroh und ARA teil.

Durch das aktive Recycling von Papier, Pappe, Kartonagen, PE und PP-Kunststoffen, Holz, Aluminium, Stahl und Blech konnten bei Duravit in 2014 allein in Deutschland 320 Tonnen CO2, die anderenfalls angefallen wären, vermieden werden. Darüber hinaus wurden 2323 Tonnen Ressourcen eingespart.
REACH
(Registration, Evaluation, Autorisation and Restriction of Chemicals)

Duravit ist Hersteller und Importeur von Erzeugnissen (Produkte) und auch Anwender von chemischen Substanzen. Aus diesen Gründen legen wir ein besonderes Augenmerkk auf das größte umweltpolitische Gesetzeswerk der EU, die Chemikalienverordnung REACH. Mit REACH sollen die Wissenslücken über die Auswirkungen im Umgang mit chemischen Substanzen beseitigt und somit ein besserer Schutz der menschlichen Gesundheit und der Umwelt erreicht werden. Das Thema steht deshalb schon im Entwicklungsprozess, bei Produktfreigaben, der Auswahl der Lieferanten und Lieferantenaudits auf der Agenda. Alle damit verbundenen Aufgaben/ Verantwortlichekiten sind in einer internen Richtlinie festgeschrieben. Unsere Produkte enthalten keine Stoffe in einer Konzentration von mehr als 0,1 Massenprozent aus der aktuellen Kandidatenliste (Stand Dezember 2015).

Kundenzufriedenheit hat oberste Priorität
Eine Komponente, die viel über die Nachhaltigkeit eines Produkts aussagt, ist die Zufriedenheit der Kunden. Kundenzufriedenheit hat bei Duravit oberste Priorität: Duravit achtet im Rahmen eines internen Programms mit strengen Parametern sehr darauf, dass Servicekennzahlen wie Lieferzeit und Lieferfähigkeit ohne Qualitätsverlust eingehalten werden. Über die eigens eingerichtete Duravit- Hotline werden sämtliche technischen Fragen direkt von Duravit Mitarbeitern beantwortet. Kommt es zu einer Reklamation, wird diese auch auf internationaler Ebene nach einem einheitlichen System schnell und kompetent angenommen und abgewickelt. Fehlerquellen werden sorgfältig analysiert, um eventuelle Produktionsfehler umgehend zu beheben. Wie gut Duravit in Deutschland in Sachen Kundenzufriedenheit abschneidet, spiegeln die Umfragen wider, die der unabhängige Brancheninformationsdienst „markt intern“ unter den deutschen Fachhandwerkern durchführt. Sowohl im Hinblick auf Produktqualität wie auf Dienstleistungen kann Duravit seit Jahren regelmäßig Bestwerte erzielen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.